Bericht: Tag 1 nach Einsetzen des Kastrationschip

Nach dem Einsetzen des Chip war erstmal alles wie immer. Auf dem Weg nach Hause wurde an jedem Busch Halt gemacht, um eine Markierung da zu lassen.

Zwei Rüden trafen wir auf dem Weg. Während Ayji wie immer unbeholfen Richtung „anderer Hund“ schaute, fing dieser schon von Weitem an zu knurren und heftig in die Leine zu gehen. Beim 2.Rüden das gleiche „Spiel“.

Auch der Gehwegboden wurde stellenweise wieder abgeschleckt und manchmal war Ayji komplett in seiner Welt. Wenn er erstmal die Fährte einer Hündin aufgenommen hatte, dann war alles um ihn rum nicht mehr existent.

Also alles wie immer. Auch die „Einschussstelle“ (das Ding war ja echt ziemlich groß) sah normal aus

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s